Neuerscheinungen ::  Bilder aus Siebenbürgen ::  Spenden ::  Bibliotheksrecherche ::  Suche ::  E-Transylvanica ::  Sitemap ::  Mitgliederbereich ::  Redaktion ZfSL  
 
 Startseite :: Bibliothek und Archiv :: Archiv

Das Archiv des Siebenbürgen-Instituts

Der Siebenbürgischen Bibliothek zugeordnet ist das Archiv mit etwa 1500 Regalmetern Materialien. Das Archiv ist organisatorisch in die drei Bereiche Nachlässe, Pertinenzarchiv (Ordnung nach Sachzusammenhängen) und Bild- und Tonarchiv unterteilt.

Das Pertinenzarchiv führt umfangreiche Bestände zur Zeitgeschichte, Ortsgeschichte, Denkmaltopographie, Kunstgeschichte, über Vereinswesen, Persönlichkeiten, Aussiedlungsfragen usw. Sondersammlungen sind unter anderem Ansichtskarten, Plakate und Pläne.

Die Bestände wurden ab 2004 EDV-erfasst, sind jedoch nicht online abrufbar. Seit 1994 sind die Bestände des Nachlassarchivs in EDV-Findbüchern erfasst, für die davorliegende Zeit teilweise noch auf Karteikarten nachgewiesen.

Benutzungsmöglichkeiten für die Einsichtnahme vor Ort bzw. das Kopieren einzelner Akten müssen im Einzelfall geprüft werden (in einigen Fällen bestehen Sperrvermerke). Einsicht in das Signaturschema des Nachlass- und Pertinenzarchivs erhalten Sie hier.

Ansprechpartner für das Archiv sind Jutta Fabritius (Nachlässe) und Christian Rother (Pertinenzarchiv), für das Bild- und Tonarchiv ebenfalls Jutta Fabritius (Aufgabenverteilung und Erreichbarkeit > Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter).

Zur Benutzung des Archivs ist eine Voranmeldung erforderlich!

Eine Urkunde des Hermannstädter Königsrichters („Sachsengrafs“) Andreas Fleischer von 1675. Sie wird im Archiv des Siebenbürgen-Instituts in Gundelsheim aufbewahrt.
Siebenbürgen-Institut 2009 Designed by Cubus